History Herstory

16 17 19 Hier nun kommt das Konzept der Maske und die Funktion der Maskerade ins Spiel : Maskerade ist » ein anthropologischer Elementarmechanismus , der auf Grund des den Menschen kennzeichnenden Selbstbewussteins [ .

Author: Annette Kreutziger-Herr

Publisher: Böhlau Verlag Köln Weimar

ISBN: 9783412202439

Category: Feminism and music

Page: 452

View: 302

Mit dem Begriff >GeschichtehistorystoriesHistoryHerstory

United States Plant Patents

9 , 2007 ( 54 ) LONICERA PLANT NAMED MASKERADE ' ( 52 ) U.S. CI . Plt / 226 ( 50 ) Latin Name : Lonicera japonica Varietal Denomination : Maskerade ( 58 ) Field of Classification Search Plt./226 , Plt./263 See application file for ...

Author: United States. Patent and Trademark Office

Publisher:

ISBN:

Category: Plants, Cultivated

Page:

View: 929


Schwellen berschreitungen

rung der Geschlechterpositionen der Maskerade unmöglich ist ! " , charakterisiert Claudia Benthien männliche Maskeraden folgendermaßen : Betreibt Maskerade eine Mimikry an ein Original , das es gar nicht gibt [ .

Author: Caroline Bland

Publisher:

ISBN:

Category: German literature

Page: 293

View: 192


Der Orient Der Frauen

28 Julika Funk: „Die schillernde Schönheit der Maskerade – Einleitende Überlegungen zu einer Debatte“. In: Maskeraden: Geschlechterdifferenz in der literarischen Inszenierung. Hrsg. von Elfi Bettinger und Julika Funk. Berlin 1995.

Author: Ulrike Stamm

Publisher: Böhlau Verlag Köln Weimar

ISBN: 3412205486

Category: German prose literature

Page: 374

View: 619

***Angaben zur beteiligten Person Stamm: Ulrike Stamm ist als Privatdozentin an der HU zu Berlin tätig.

Civilian uniforms as symbolic communication

Im Zusammenhang mit der Diskussion um die Uniform als Mittel zur Konstruktion von Männlichkeit sei hier noch auf das Konzept der Männlichkeit als Maskerade hingewiesen , das Claudia Benthien und Inge Stephan entwickelten .

Author: Elisabeth Hackspiel-Mikosch

Publisher: Franz Steiner Verlag

ISBN: 9783515088589

Category: History

Page: 296

View: 378

This volume contains the papers of an international and interdisciplinary conference, the first such conference dedicated to the cultural history of civilian uniforms. Scholars from six different nations and from such diverse fields as history, art history, textile history, social psychology, ethnology of European and non-European countries, cultural studies, and gender studies present the results of their research. Investigating different aspects of civilian uniforms from the 18th century to the present, they reveal how this category of dress served as a complex carrier of meaning and a central medium of symbolic communication. This publication reflects a broad variety of research methods, makes available a rich store of primary sources, and raises numerous questions surrounding the role of uniforms. In addition, it provides preliminary insights into the important and remote realm of Eastern European civilian uniforms. The essays are written in either German or English. Aus dem Inhalt: Stefan Haas/Elisabeth Hackspiel-Mikosch: Ziviluniformen als Medium symbolischer Kommunikation. Geschichte und Theorie der Erforschung einer Bekleidungsform an der Schnittstelle von Politik, Gesellschaft, Geschlecht und Kultur I. Konfigurationen: Praktiken der Gestaltung und des Gebrauchs: Elisabeth Hackspiel-Mikosch: Vorl�ufer der zivilen Uniformen im 18. Jahrhundert. Hofmonturen als Inszenierung fuerstlicher Macht im h�fischen Fest Monica Kurzel-Runtscheiner: Vom �Mantelkleid� zu Staatsfrack und Waffenrock. Anf�nge und Entwicklung der Ziviluniform in �sterreich Marieluise Kliegel: Von Tarifen und Versteigerungen. Bereiche der Livreeverwaltung an deutschen Adelsh�fen vornehmlich im 19. Jahrhundert Leonid Efimovic Sepelev: Ziviluniformen im zaristischen Russland Olga Vainshtein: �Sarafan for Court Ladies�. Gendering Court Uniform in Russia Thomas Luettenberg: Beamte im Waffenrock. Genese und Charakter deutscher Ziviluniformen im Kaiserreich (1871-1918) II. Repr�sentationen: Ziviluniformen als Symbol von politischer Herrschaft, sozialer Distinktion und kultureller Weltkonstitution: Insa Gro�kraumbach: Der doppelt beschriebene K�rper. Die Uniform als �zweite Haut� des l�ndlichen Polizeidieners im fruehen 19. Jahrhundert Jochen Ramming: �... in dem Costueme eines protestantischen Geistlichen.� Zu Verbreitung und Symbolgehalt des Rabbinerornates in der ersten H�lfte des 19. Jahrhunderts Ralph Winkle: Volksorden und Uniformierung. Symbolpolitik in der Disziplinargesellschaft des 19. Jahrhunderts Cedomir Vasic: From Prince's Servant to Civil Servant. Civilian Uniforms in Serbia in the 19th Century Alexandra Hillringhaus: Propaganda und Provokation. Politische Uniformen in Deutschland zwischen den Weltkriegen Efrat Tse�lon: Not just a historical Relic. Contemporary Debate on School Uniform in Europe and the US III. Imaginationen: Die Uniform als Traum und Wahn: Shoshana-Rose Marzel: Symbolic Uses of Uniforms in Zola's Cycle The Rougon-Macquart Heidi Helmhold / Birgit de Boer: Fassadenkleider. Von der Architektur des uniformen K�rpers. Ein- und Ausruestungen in EchtZeit Elke Gaugele: Uni-Formen des Begehrens. Uniformen, Fetischismus und die textile Konstruktion moderner Genderidentit�ten.

Popul rkultur Geschlecht Handlungsr ume

Diese Reaktualisierung etablierter misogyner Assoziationen von Weiblichkeit, Maskerade und Unaufrichtigkeit, die tradierte Bezogenheit auf Kindlichkeit oder Kinder und die neoliberalen Anforderungen sind präsent und wirksam in der ...

Author: Christoph Behrens

Publisher: LIT Verlag Münster

ISBN: 3643141319

Category: Mass media

Page: 255

View: 962

Populärkultur ist zugleich Schauplatz und Gegenstand diverser Diskurse um Produktion, Inszenierung und Repräsentation von Geschlecht. Das Spektrum der Diskussionen entspricht dabei der Diversität der Medien und Akteur*innen. Dieser Band versammelt Beiträge aus den Kultur-, Medien- und Sozialwissenschaften, in denen untersucht wird, wie Geschlecht in unterschiedlichen Bereichen der Öffentlichkeit mittels verschiedener Medien verhandelt und repräsentiert wird. Darüber hinaus werden geschlechtsspezifische Produktionsbedingungen von Populärkultur sowie deren Vermarktung und Rezeption in herkömmlichen und webbasierten Medien analysiert. Die Bandbreite der betrachteten Medien und Genres reicht dabei von Neuer Frauenliteratur, nicht-heteronormen Bilderbüchern, Mommy Blogs und Beauty Videos über Actionfilm und Musikvideos bis hin zu Körperinszenierungen jugendlicher Nachwuchsathleten und filmischer Online-Pornographie.

Arbitrium

Als Spiel mit der sozialen Identität begreift Kraß dabei zunächst die Maskerade . ... Die literarischen Inszenierungen von Maskeraden sind meist in den Verkleidungsszenen des Brautwerbungsschemas zu finden , wodurch neben der ...

Author:

Publisher:

ISBN:

Category: German literature

Page:

View: 770


Terry Pratchett

Discworld 18 – Maskerade Maskerade (Victor Gollancz, 1995). First UK hardback in priced dustwrapper. 55,000 copies. Burgundy boards. Maskerade (Victor Gollancz, 1995). Proof copy. 189 copies. Maskerade (Corgi, 1996).

Author: Craig Cabell

Publisher: Kings Road Publishing

ISBN: 1857826787

Category: Biography & Autobiography

Page: 272

View: 963

Terry Pratchett is one of the most loved writers in the world. With worldwide sales of over 65 million copies in 37 languages, his novels are eagerly awaited by his legions of fans year after year. His first Discworld novel, The Colour of Magic was released in 1983 and ever since then the series, with its whimsical heroes and fiendish foes.

Die Zukunft

Die nächstliegende Annahme bleibt immer die Maskerade des Mediums , das sich durch mitgenommene weiße Ueberwürfe , Perrücken und Masken unkenntlich macht und in bewußtem Zustand heraustritt . Diese Annahme ist uns verwehrt durch die ...

Author: Maximilian Harden

Publisher:

ISBN:

Category: Germany

Page:

View: 577